Donnerstag, 19. August 2010

Schokolade aus Sizilien


Die sizilianische Küche ist nicht nur für ihre opulenten Konditorei-Kreationen, der sogenannten "Pasticceria mignon" bekannt, sondern hat auch eine eigene Schokoladentradition. Im Schokoladengeschäft La Rosa dei Sapori, das zur Antimafia-Initiative Addiopizzo gehört, wird mir das Besondere an der Herstellung der sogenannten "Cioccolato di Modica" erklärt.

Sizilien - Palermo - Schokoladen-Spezialität aus Sizilien
From Blog-Italien-Sizilien


Die Schokolade besteht nur aus Kakaobohnen und Zucker und diese Zutaten werden kalt verarbeitet, was die Schokolade "croccante" also knusprig sein läßt. Es gibt die pure Variante und ausserdem noch weitere Sorten mit Muskatnuß, Vanille, weißer Pfeffer, Peperoncino, Anis, Ingwer, Zimt, Johannesbrot, Pfefferminz, Orange, Zitrone, Pistazie, Mandel und Nuß. Hier fällt die Auswahl schwer und ich lasse das Los entscheiden. Mit 300 Gramm Schokolade beschwert mache ich mich davon.

Die Schokoladenmanufaktur "Antica Dolceria Rizza" in Modica (Provinz Ragusa) kann man sowohl im Internet (Il Cioccolato di Modica) als auch in natura besuchen.